SEINE VERWIRKLICHUNGEN

Die Reitwege überdecken das ganze Massiv vom Chasseral und integrieren so gut wie möglich die Zentren der Reitwege und die Restaurations- und Beherbergungsorte.

Die Erbauung der Reitwege wurde in vielen Etappen realisiert. Die erste Etappe ist die wichtigste und besteht fast aus 100 km Reitweg. Sie musste bis zum Sommer 2008 fertig gestellt und gebrauchsfähig gemacht werden.

Die Auswahl wurde auf Empfehlung von Reitern der Region getroffen. Jedoch wegen komplizierten Strecken und den nicht erteilten Befugnissen wegen technischen Gründen, wurden zurzeit einige Vorhaben verhindert.

Die Reitwege stützten sich auf etwa zehn Ausgangs- und Ankunftspunkten, wo es möglich ist, Fahrzeuge und Pferdetransportwagen einzuparken.

 

Wie die erste Etappe beweist, wurde eine solche grösse der Reitwege schon lange vorgesehen.

Schlussendlich bedecken die Reitwege gegen 160 km des Chasseral, welches den Reitern ermöglicht, entweder nur einen halben Tag oder längere Zeit in der Region zu verbringen.

Zürück